Betreuer gesucht

Für folgende Termine werden dringend noch Betreuer gesucht. Voraussetzung ist, dass man Inhaber der Top-Rope- und Vorstiegs-Kletterscheine ist. Wer helfen kann, sollte sich baldmöglichst mit mir in Verbindung setzen:

Norbert Klein, Tel. 07821 26657 oder 0176 57890 702 oder per Mail: norbert-klein-lahr@web.de

 

– Sa. 19.05.2018    2 Betreuer für das Gästeklettern LGS 10.00 – 13.00 Uhr

 

– Sa. 19.05.2018    1 Betreuer für das Gästeklettern LGS 13.00 – 16.00 Uhr

 

– Sa. 07.07.2018    2 Betreuer für das Gästeklettern LGS 13.00 – 16.00 Uhr

 

– Sa. 14.07.2018    1 Betreuer für den Blaulichttag der LGS 10.00 – 17.00 Uhr

Klettersicherung für Weltmeister und Olympiasieger der Bundespolizei

 

– Mi. 18.07.2018     2 Betreuer für die Realschule Bretten 10.00 – 14.00 Uhr

 

– Fr. 20.07.2018     1 Betreuer für Kletterer des Lahrer E-Werkes 14.00 – 16.00 Uhr

 

– Sa. 18.08.2018    1 Betreuer für das Gästeklettern LGS 13.00 – 16.00 Uhr

– Do. 06.09.2018    1 Betreuer für das monatliche Schnupperklettern

 

– Sa. 08.09.2018    2 Betreuer für das Gästeklettern LGS 10.00 – 13.00 Uhr

 

– Sa. 08.09.2018    2 Betreuer für das Gästeklettern LGS 13.00 – 16.00 Uhr

 

– Sa. 06.10.2018    1 Betreuer für das Gästeklettern LGS 10.00 – 13.00 Uhr

 

 

Klettern während der Landesgartenschau

Am 12. April 2018 wird die Landesgartenschau in Lahr feierlich eröffnet. Da sich das DAV-Kletterzentrum Lahr mitten im Landesgartenschaugelände befindet, erhalten die Kletterer bis zum 14. Oktober 2018 nur über die Kassenhäuschen der Landesgartenschau GmbH Zutritt zu den beiden weitläufigen Parkanlagen dieses Großevents.

Das Kletterzentrum befindet sich östlich der Bundesstraße 3 im Bürgerpark. 100 m nördlich der Kletteranlage befindet sich am Mauerweg (Zugang von der Schwarzwaldstraße über die Straße “Im Schillinger” oder von der Otto-Hahn-Straße einbiegen in den Mauerweg) eine Eingangskasse. Ein Fußweg (blaue Linie) führt dann direkt zur Kletteranlage.

   

Anreise

Wir weisen allerdings darauf hin, dass es während der Landesgartenschau in diesem Eingangsbereich keine Parkmöglichkeiten geben wird. Wenn möglich kommt zu Fuß oder mit dem Fahrrad (die Fahrradständer befinden sich im Bereich des Kassenhauses). Alle umliegenden Parkplätze (Dehner, Obi, Parkplätze vor dem alten Obi) sind auf 2 Stunden Parkzeit begrenzt und werden überwacht. Es gibt Hinweisschilder, dass nach Überschreitung dieser Parkzeit 30 Euro Strafe fällig werden.

Man kann auch mit den Stadtverkehrsbussen der Linien 100, 101, 103, 104, 105 und 108 bis zur Haltestelle “Kanadaring” fahren, von dort sind es noch 200 m bis zur Eingangskasse. Außerdem ist vom Rathausplatz ein kostenloser Bus-Shuttelverkehr eingerichtet. Für die Rückfahrt in die Stadt gibt es auch vom Mauerweg bis 19.30 Uhr einen Shuttelverkehr in die Stadt.

Streckenplan Lahrbus: Liniennetzplan Lahr

Es kann auch den Großparkplatz in der Vogesenstraße (neben dem Geländer der Hochschule für Polizei) benutzt werden. Durch den Haupteingang im Kleingartenbereich gelangt man auch auf das LGS-Gelände. Dann muss man allerdings unter Benutzung der neuen Ortenaubrücke 1 km Fußweg bis zur Kletteranlage in Kauf nehmen und die Tagesparkgebühr von 3 Euro bezahlen.

 

Zutrittsregelungen

Klettern vom 12.04. – 14.10.2018 ist grundsätzlich nur möglich, wenn man EINE JAHRESKARTE DER LANDESGARTENSCHAU GMBH besitzt. Die Alpenvereinssektion Lahr bietet noch Möglichkeit, diese während des Trainingsbetriebes im Kletterzentrum zu kaufen. Erwachsene bezahlen 100 Euro, Familien 200 Euro und Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Studenten mit Ausweis bezahlen 50 Euro. Dieses Angebot gilt nur in Verbindung mit dem Erwerb oder der Verlängerung einer Jahreskarte. Diese werden jedoch nur an Mitglieder der DAV-Sektion Lahr ausgegeben.

Dieses Angebot gilt aber auch nur für Vereinsmitglieder der Sektion Lahr, die auch eine tatsächlich klettern wollen und eine Kletter-Benutzungsordnung und damit eine Haftungsausschlusserklärung unterschrieben haben.

 

Ausnahmeregelungen:

1. Klettern mit Schulgruppen

Für Schul-Kletter-Gruppen wurde eine Pauschale von 45 Euro Eintrittsgeld vereinbart. Für die Kletterer werden von der Alpenvereinssektion noch 2 Euro zusätzlich berechnet.

2. Kletterkurse und Schnupperkurse

Auch im Jahr 2018 werden wir wieder Kletterkurse, bei denen der Toprope- und der Vorstiegskletterschein erworben werden kann, und Schnupperkurse für Einsteiger und Gruppen, die betreut klettern wollen, anbieten. Im Jahr 2017 hat sich die Online-Buchung bestens bewährt und wird auch im Jahr 2018 angeboten. Für alle Kurse wird auch ein Treffpunkt am Kassenhaus im Mauerweg ausgeschrieben, an dem diese Klettergruppen vom DAV-Kursleiter abgeholt werden (jeweils pünktlich 10 Minuten vor Kursbeginn). Die Kursteilnehmer bezahlen an der LGS-Kasse eine ermäßigte Tageskarte (15 Euro), die Kosten dafür werden von den Kursgebühren abgezogen.

3. Tageskarten

Tagesbesucher des Kletterzentrums Lahr müssen von den Trainingsbetreuern am Kassenhaus im Mauerweg abgeholt werden, damit sie kostenfreien Eintritt erhalten.

Tagesbesuche auch für Nichtvereinsmitglieder sind nur möglich während der Trainingszeiten mittwochs und freitags von 18.30 – 21.30 Uhr und samstags von 13.00 – 17.00 Uhr. Tagesgäste werden von den Betreuern mittwochs und freitags um 18.30 Uhr oder um 19.30 Uhr und samstags um 13.00 und um 15.00 Uhr an der Kasse Mauerweg abgeholt. Tagesgäste müssen also unbedingt pünktlich zu diesen Zeiten am Kassenhaus stehen – am Besten einkalkulieren, dass Sie schon 10 Minuten vorher dort eintreffen. 

Die Abholzeiten mittwochs und freitags um 19.30 Uhr gelten auch für Jahreskarteninhaber, denn die Kasse schließt bereits um 19.00 Uhr. Wer es bis dahin nicht schafft, zum Kletterturm zu gelangen, muss unbedingt pünktlich um 19.30 Uhr an der Kasse stehen. Weiter Öffnungszeiten des Tores durch den Schließdienst können wir nicht vereinbaren.

Lahr, 11.04.2018

Norbert Klein

1. Vorsitzender der DAV-Sektion Lahr

 

 

 

Kletterkurse für 2018 jetzt online buchbar!

Sie können ab jetzt die Anmeldung für einen Top-Rope- oder Vorstiegskurs bequem online durchführen.

Weitere Informationen, Termine und Preise finden Sie unter Schnupper und Kletterkurse.

Oder buchen Sie direkt hier:

Top-Rope-Kletterscheinkurs
Freie Plätze 0
Anzahl
Einzelpreis
Gesamtpreis
55,00
55,00
Buche Veranstaltung...
Vorstiegskletterkurs
Freie Plätze 1
Anzahl
Einzelpreis
Gesamtpreis
55,00
55,00
Buche Veranstaltung...

 

Werbeveranstaltung DAV-Lahr und Badische Zeitung am 25.07.2016

 

Justus Wilson und Andreas Hummel   BZ-Route    grüne BZ-Route

Justus Wilson und Andreas Hummel haben die grüne BZ-Route kreiert und geschraubt.

BZ-Macher und DAV an einem Seil

Die Organisatoren der Badischen Zeitung Christian Kramberg, Janis Adam, Gebietsleiter Christian Merkle und DAV-Vorsitzender Norbert Klein ziehen bei diesem Fest an einem Seil.

Zur Einweihung der von der Badischen Zeitung gespendeten Route kamen an die 30 Kletterer, die von den geübten Sicherungskräften der Alpenvereinssektion routiniert betreut wurden. Große und Kleine Kletterer kamen an diesem Abend voll auf ihre Kosten. So mancher der Schnupperkletterer interessierte sich für die Trainingsbedingungen im Verein und wird demnächst an einem der Übungsabende unter Anleitung der Übungsleiter seine Kletterkönnen verbessern.

Einen herzlichen Dank an die Badische Zeitung für die neue Route und für die Idee sowie die Ausrichtung dieses Festes.

 

Christian Merkle an der BZ-Route    Elias aus Heiligenzell      Janis Adam gesichert von Norbert Klein     gespannte Zuschauer

Gebietsleiter Christian Merkle weiht die BZ-Route ein          Elias aus Heiligenzell                        Janis Adam von der BZ wird eingewiesen                    Die Zuschauer verfolgen gespannt ihrer Kletterer

 

IMG_1814    Armin und Hans im Gespräch   beim Ablassen  BZ-Kooperation mit DAV

 

 

 

Neue BZ-Kletterroute wird eingeweiht

BZ-Hautnah: Fest beim Kletterturm in Lahr  –  05.07.2016

Der Kletterturm des Lahrer Alpenvereins wird auch im zweiten Jahr stark frequentiert. Die Badische Zeitung hat eine Kletterroute spendiert. Am Montag, 25. Juli, 18 Uhr, wird sie mit einem kleinen Fest eingeweiht.

LAHR. Der Kletterturm des Lahrer Alpenvereins auf dem Landesgartenschaugelände wird auch im zweiten Jahr stark frequentiert, es wurden genau so viel Jahreskarten verkauft wie 2015. Die Badische Zeitung hat dem Alpenverein eine Kletterroute spendiert, am kommenden Montag, 11. Juli, 18 Uhr, wird sie mit einem kleinen Fest eingeweiht.

Der Alpenverein ist sehr zufrieden mit der Nutzung des Kletterturmes, bestätigt der Vorsitzende Norbert Klein. Durch die Einnahmen aus dem Verkauf der etwa 120 Jahreskarten seien bereits nach einem Jahr die Restschulden durch den Kletterbetrieb getilgt worden. Zurückgegangen sei die Zahl der Nichtmitglieder, die mit Tageskarten den Kletterturm besuchen. Im vergangenen Jahr hatten noch viele Kletterer von außerhalb von Lahr den neuen Kletterturm kennenlernen wollten, zum Teil kamen sie von Lörrach, Karlsruhe oder aus dem Schwarzwald. Dafür konnten laut Norbert Klein in diesem Jahr weitere Lahrer Schulen und Teilnehmer für Kletterkurse und Schnupperangebote gewonnen werden. Erfreulich sei, dass sich zwölf Lehrer der Georg-Wimmer-Schule für einen Betreuerkurs angemeldet haben, damit sie mit ihren behinderten Schülern klettern können. “Gerade solche Projekte werden von uns gerne unterstützt”, sagt der Vorsitzende.

Zu den Kletterern, die regelmäßig ein- bis zweimal in der Woche zum Kletterturm kommen, zählen Andreas Hummel und Justus Wilson. “Der Reiz des Kletterturms liegt darin, dass er draußen an der Luft ist”, sagt Hummel, “es ist nicht so stickig wie in einer Kletterhalle. Man kann an dem Turm Dinge trainieren, die man sich am Felsen nicht traut.” Sein Kletterpartner Justus Wilson ist erst im vergangenen Jahr über Freunde zum Klettern gekommen, seither ist er regelmäßig am Kletterturm. “Das Klettern ist herausfordernd für Körper und Kopf, man muss immer mitdenken.” Etwa 50 Kletterrouten, die durch unterschiedliche Farben gekennzeichnet sind, gibt es an dem bis zu 16 Meter hohen Turm, die Schwierigkeitsgrade reichen bei einer Skala von 1 bis 10 von 3 für Einsteiger bis 8+ für die richtig starken Kletterer. “Der Kletterturm gibt für jeden etwas her”, sagt Hummel. Seit einigen Wochen gibt es auch eine Badische Zeitung-Route. Andreas Hummel und Justus Wilson haben sie gemeinsam konzipiert und die Griffe geschraubt. “Wir hatten gewisse Bewegungsabläufe im Kopf, die wir spannend fanden. Und entsprechend haben wir die Griffe geschraubt”, erklärt Hummel die Herangehensweise, “um es dann etwas leichter zu machen, wurden zusätzliche Griffe dazwischen gesetzt.” Einen halben Tag waren sie am Turm, um die knapp 40 türkisfarbenen Griffe zu montieren. Herausgekommen ist eine Route des Schwierigkeitsgrads 4 – das heißt geeignet für Einsteiger. “Jeder, der normal sportlich ist, kann sie schaffen”, sagt Wilson, “im Einstieg ist sie einfach, oben wird sie ein bisschen schwieriger.”